20.08.01 19:48 Uhr
 38
 

Microsoft gesteht Sicherheitsloch im Security-Server ein

Der ISA-Server (Security and Acceleration Server 2000) beinhaltet laut Microsoft 3 Sicherheitslücken: 2 der Bugs ermöglichen Hackern den Angriff von Rechnern mittels DoS-Attaken.

Mittels des 3.Fehlers ist es zu dem möglich mit dem s.g. 'Cross-Site Scripting' User-Sitzungen auf Webseiten zu stören und zu überwachen.

Betroffen sind Server, die den 'H.323 Gatekeeper Service' installiert haben.
Microsoft veröffentlichte bereits einen Patch um die entsprechenden Sicherheitslücken zu schliessen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Sicherheit, Sicherheitslücke, Server, Security
Quelle: www.networkworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?