20.08.01 19:41 Uhr
 15
 

Kunstraub für den Frieden

Im Juni wurde in dem jüdischem Museum in New York ein wertvolles Chagall-Gemälde gestohlen. Der Wert des Bildes wird auf rund eine Million Dollar geschätzt.

Die Kunsträuber fordern ein Friedensabkommen zwischen Palästinensern und Israelis. Erst wenn dies erfüllt ist, werden sie das Bild zurückgeben.

Die Gruppe nennt sich 'Internationales Komitee für Kunst und Frieden'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: >>>Mike<<<
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Frieden, Friede
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münster: Strafanzeige gegen Uni-Mitarbeiter wegen Quälens von Labormäusen
Bundeskanzlerin hebt Fraktionszwang für Union für "Ehe für alle"-Abstimmung auf
Kalifornien: Glyphosat von Hersteller Monsanto potenziell krebserregend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?