20.08.01 19:11 Uhr
 39
 

Katzenbesitzer verbünden sich gegen Tierfänger

Acht Katzen sind in den vergangenen Tagen in Pocking (Niederbayern) vermisst worden. Nur zwei - eine verletzt - kamen zu ihren Besitzern zurück, sechs fehlen noch immer. Die Erklärung der Herrchen: Tierfänger.

Nun schmieden die Tierfreunde ein Bündnis: Sie legen sich auf die Lauer, um den Fänger auf frischer Tat zu erwischen. Auch die Nachbarn schließen sich dem Anliegen an.

Mit im Boot ist auch die Initiative gegen Tierferntransporte und für Tierschutz (IGT). Die berichtet über die brutalen Methoden der Fänger: Die Katzen werden in Autos gelockt. Sobald sie im Inneren sind, schließt sich die Türe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Katze
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung
Bundesstaat Ohio: Schüsse in US-Nachtclub - Ein Toter und 14 Verletzte
Spektakulärer Raubüberfall auf Filiale eines Luxus-Juweliers in Monte Carlo



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stadthagen: Hase wärmt sich auf Polizeiauto
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?