20.08.01 17:43 Uhr
 5.518
 

Lichtgeschwindigkeit wahrscheinlich doch keine Naturkonstante

Wenn die Beobachtungen von australischen Forschern stimmen, so muß sich die Lichtgeschwindigkeit mit der Zeit verändert haben. Das wurde bei der Beobachtung von Objekten festgestellt, die ca zwölf Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt sind.

Die Forschungen wurden auf Hawaii mit dem weltgrößten Teleskop durchgeführt.
Beobachtungen durch ein zweites Teleskop sollen diese These nun untermauern.

Schon früher hatten Physiker vermutet, dass die Lichtgeschwindigkeit nicht konstant sei.
Da die Lichtgeschwindigkeit eine sehr wichtige Konstante für die theoretische Physik ist, wären die Konsequenzen äußerst weitreichend.


WebReporter: silent-noise
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht, Natur
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?