20.08.01 14:53 Uhr
 16
 

Schlankheitspille aus Krebsforschung

In Schottland entdeckten Forscher in dem Protein ZAG einen bisher unbekannte molekularen "Schalter", der die Fähigkeit des Proteins steuert, Fett abzubauen.

Dieses Protein verursacht normalerweise Gewichtsverluste bei kranken Menschen wie Krebs- oder Aidspatienten, indem es die Fettzellen zerstört.

Diese Erkenntnisse will man jetzt zur Entwicklung einer Schlankheitspille nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mike-Rho-Phone
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Schlankheit
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor