20.08.01 14:53 Uhr
 16
 

Schlankheitspille aus Krebsforschung

In Schottland entdeckten Forscher in dem Protein ZAG einen bisher unbekannte molekularen "Schalter", der die Fähigkeit des Proteins steuert, Fett abzubauen.

Dieses Protein verursacht normalerweise Gewichtsverluste bei kranken Menschen wie Krebs- oder Aidspatienten, indem es die Fettzellen zerstört.

Diese Erkenntnisse will man jetzt zur Entwicklung einer Schlankheitspille nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mike-Rho-Phone
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Schlankheit
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Maut und Abgase: LKW aus Osteuropa betrügen deutschen Staat in Millionenhöhe
GB: Fluglinie Easyjet - Stewardess und Flugbegleiter wegen Snack entlassen
Wolferode: Schwerverletzte nach Messerstecherei im Zug


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?