20.08.01 14:53 Uhr
 16
 

Schlankheitspille aus Krebsforschung

In Schottland entdeckten Forscher in dem Protein ZAG einen bisher unbekannte molekularen "Schalter", der die Fähigkeit des Proteins steuert, Fett abzubauen.

Dieses Protein verursacht normalerweise Gewichtsverluste bei kranken Menschen wie Krebs- oder Aidspatienten, indem es die Fettzellen zerstört.

Diese Erkenntnisse will man jetzt zur Entwicklung einer Schlankheitspille nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mike-Rho-Phone
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Schlankheit
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?