20.08.01 14:43 Uhr
 61
 

Japanisches WAP bekommt einen Coca-Cola-Modus

Was hierzulande das WAP, ist in Japan das 'i-Mode'. Nun wird dieses i-Mode erweitert, es bekommt einen Zusatz namens 'CMode'. Kaum zu Glauben: Das C bedeutet tatsächlich Coca-Cola.

Mit dem 'CMode' ist es in Japan bald möglich, Coca-Cola per Handy zu kaufen, hierfür werden in Japan bald die ersten CMode-Apparate aufgebaut. Neben Getränken sollen hier z.B. auch Klingeltöne erstanden werden können.

Der Kauf funktioniert folgendermaßen: Der Nutzer gibt seine Geheimnummer im Handy ein und wählt das zu kaufende Produkt. Auf dem Handy-Display wird daraufhin ein Strichcode erstellt, der von dem CMode-Apparate abgelesen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: commanderg
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Japan, Cola, Coca-Cola, Modus
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Path Out": Syrer entwickelt Computerspiel über seine Flucht
Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Feuerwehrleute retten bei Brand Ferkel und landen dann auf ihrem Grill
Australien: Wegen Inzest darf Straße nicht wie "Game of Thrones"-Figuren heißen
Fußball: Bayern-Präsident Uli Hoeneß über Douglas Costa - "Ziemlicher Söldner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?