20.08.01 14:31 Uhr
 157
 

Kärnten: 17-jähriger durch Zauberpilze gestorben

Die Zauberpilze, auch 'magic mushrooms' genannt, haben eine weiteres Opfer gefordert. Diese Pilze versetzen den Konsumenten in einen Rausch ähnlichen Zustand. Am Samstag verzehrten ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger diese Zauberpilze.

Als am nächsten Tag ein Bekannter die beiden besuchen wollte, fand er beide reglos vor. Für den 17-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Der 18-Jährige wurde gerade noch rechtzeitig mit einer schweren Vergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Zauber
Quelle: paperball.fireball.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?