20.08.01 13:46 Uhr
 120
 

Irvine nimmt Schuld auf sich

Jaguar-Pilot Eddie Irvine, der sich beim vergangenen Grand-Prix in Budapest schon wenige Meter nach dem Start von der Strecke drehte, hat die Schuld an diesem Ausfall komplett auf seine Kappe genommen.

Er sei mit dem Boliden auf die schmutzige Seite der Strecke geraten wodurch sich beim Anbremsen der Kurve das Heck löste.
Den hierdurch bedingten Dreher habe er nicht mehr verhindern können.


Für den Rest der Saison verlangt er nun drastische Verbesserungen von sich und seinem Team.
'Mit nur noch so wenigen Rennen zu fahren und lediglich 4 Punkten aus der bisherigen Saison, müssen wir definitiv vor Spa einige Probleme lösen' so der Ire.


ANZEIGE  
WebReporter: AAATSCHE
Quelle: www.f1-plus.com


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bill Kaulitz zeigt sich in neuem "Tokio-Hotel"-Video als Dragqueen
Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?