20.08.01 12:29 Uhr
 767
 

Wieder ein Toter bei einer Nascarveranstaltung

Wieder kam es bei einer Nascarveranstaltung zu einem tödlichen Unfall. Der Crash, der sich bei einem Rennen in Illinois ereignete, war gar nicht so schwer, wie man sie aus solchen Rennserien kennt.

Diesmal traf es den Meister der ARCA-Serie von 1981, 82 und 83. Der Ford des 62-jährigen Veteranen Dean Roper verlangsamte sich und knallte in die Mauer, nach der Bergung konnte man keine Verletzungen feststellen.

Eine Autopsie soll nun klären, ob der Fahrer an Gehirnblutungen starb. Besonders tragisch an diesem Unfall ist, dass auch der Sohn Ropers vor 10 Monaten bei einer Nascarveranstaltung ums Leben kam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Promillo
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Toter
Quelle: www.chron.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bayern-Trainer kritisiert Franck Ribery - "Hat nicht gut gespielt"
Fußball: Putzkräfte vermasseln Gladbachs Fan-Choreografie bei Pokalhalbfinale
Rad: Papagei, der oft auf Lenker mitfuhr, trauert um Profi Michele Scarponi



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?