20.08.01 12:29 Uhr
 767
 

Wieder ein Toter bei einer Nascarveranstaltung

Wieder kam es bei einer Nascarveranstaltung zu einem tödlichen Unfall. Der Crash, der sich bei einem Rennen in Illinois ereignete, war gar nicht so schwer, wie man sie aus solchen Rennserien kennt.

Diesmal traf es den Meister der ARCA-Serie von 1981, 82 und 83. Der Ford des 62-jährigen Veteranen Dean Roper verlangsamte sich und knallte in die Mauer, nach der Bergung konnte man keine Verletzungen feststellen.

Eine Autopsie soll nun klären, ob der Fahrer an Gehirnblutungen starb. Besonders tragisch an diesem Unfall ist, dass auch der Sohn Ropers vor 10 Monaten bei einer Nascarveranstaltung ums Leben kam.


WebReporter: Promillo
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Toter
Quelle: www.chron.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish
Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?