20.08.01 10:11 Uhr
 4
 

Rückschlag für Sulzers Vergleichs-Angebot

Die schweizer Sulzer Medica, ein Medizintechnik-Unternehmen, wurde mit 1.031 Klagen konfrontiert, nachdem 2.353 Patienten verseuchte Hüftgelenkimplantate und 280 Patienten defekte Schienbeinplatten operativ entfernen lassen mussten.

Ein US-Gericht wies nun einen Antrag auf eine superprovisorische Verfügung ab. Damit hätten alle US-Prozesse zurückgestellt werden müssen, bis über den Vergleichsvorschlag des Konzerns entschieden wurde. Sulzer hatte den betroffenen Patienten einen Schadensersatz in Höhe von 780 Mio. Dollar angeboten.

Das Unternehmen hatte mit der Abweisung gerechnet, da der Vergleichsvorschlag noch keine Details zur Aktienbeteiligung der Patienten an Sulzer nennt und auch andere Fragen offen lässt. Der Vergleich sei damit aber nicht gescheitert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Angebot, Vergleich, Rückschlag
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?