20.08.01 09:29 Uhr
 174
 

Zug überrollt Selbstmörderin: 3-jähriger Sohn lag tot im Bett

Dass es sich bei dem Selbstmordopfer um eine Frau handelte, konnte von den vor Ort ermittelnden Beamten anhand der gefundenen Leichenteile festgestellt werden.

Die Beamten waren noch mit den Ermittlungen an der Zugstrecke in Ansbach beschäftigt, als bekannt wurde, dass es sich bei dem Opfer um eine 30-jährige und vierfache Mutter handelte, welche direkt im angrenzenden Gebiet gewohnt hat.

Zwischenzeitlich hatte ihr Lebensgefährte den 3-jährigen Sohn tot in seinem Bett aufgefunden. Es wird vermutet, dass private Probleme die junge Frau dazu veranlasst haben, erst ihren Sohn und dann sich selbst zu töten. Eine Obduktion wurde veranlasst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Sohn, Zug, Bett, Selbstmörder
Quelle: recherche.newsaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?