20.08.01 09:20 Uhr
 106
 

Frauen in Indien zwischen Tradition und Moderne

Der größte Teil der indischen Bevölkerung ist hinduistisch. Diese Religion ist patriarchisch ausgelegt. Frauen können hier nur zu Ehren kommen, wenn sie ihrer traditionellen Rolle gerecht werden und dem Mann sowie der Familie ihr Leben widmen.

Die moderne Inderin hat aber in der Regel eine gute Schulbildung und geht einem Beruf nach.
Katharina Poggendorf-Kakar studierte über 60 Jahre indische Haushalte mittleren Einkommens. Moderne Inderinnen brechen nicht mit Traditionen.

Vielmehr verändern sie langsam ihre Gebräuche und passen sie dem modernen Leben an. Eins hat sich nicht geändert: indische Frauen können sich nicht vorstellen, ledig zu bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling