20.08.01 08:07 Uhr
 63
 

VW erwägt Bau eines weiteren Werkes im Nafta-Raum

Der 'Financial Times Deutschland' gegenüber äußerte sich Volkswagen-Konzernchef Ferdinand Piech dahingehend, dass man eine Werkseröffnung in der Nordamerikanischen Freihandelszone (Nafta) in Erwägung zieht.

Der Bau eines Autowerkes würde dann in Frage kommen, falls sich der Eurokurs weiterhin stabilisiert und der Dollar dauerhaft abschwächt. Der Standort könnte entweder in den USA, in Mexiko oder Kanada liegen, denn alle drei Staaten gehören zur Nafta.

Eine Überlegung zur Verlagerung der Produktion aus Europa ist, dass man Fahrzeuge, welche jetzt noch in Europa hergestellt werden, kurzfristig von Südamerika aus in die USA liefern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: VW, Bau, Raum
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
Börsenguru George Soros wettet mit 800 Millionen Dollar auf fallende US-Kurse
Australischer Bergbau-Magnat spendet 265 Millionen Euro



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?