20.08.01 06:51 Uhr
 35
 

Naturwissenschaften nicht unglaubwürdiger als in früheren Zeiten

Der Mediziner und Pharmakonzernmanager Jürgen Drews sagt, dass die Naturwissenschaften heute auch nicht unglaubwürdier sind als vor einigen Jahren.

So gab es auch schon früher viele Beispiele, dass den Wissenschaftlern lange nicht geglaubt wurde. Galileo und Kopernikus bemühten sich beispielsweise jahrelang um Anerkennung.

Obwohl es heutzutage mehr Möglichkeiten gibt, Fakten der Allgemeinheit zu beweisen, hilft das nicht viel. Auch Berichte in Massenmedien, könnten Wissenschaftler nur wenig unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Natur
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Haus von "Big Bang Theory"-Star Johnny Galecki bis auf Grund abgebrannt
Bericht über Schießerei: Sarah Palin reicht Klage gegen "New York Times" ein
Union verärgert über Angela Merkel wegen Vorstoß zu "Ehe für alle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?