20.08.01 00:47 Uhr
 148
 

Bewiesen: Ecstasy macht dumm

Nun ist es medizinisch bewiesen, dass Ecstasy das Gehirn kaputt macht.
Vor allen Dingen schaden die Konsumenten der Modedroge dem Teil des Gehirns, der für das Denken und das Gedächtnis arbeitet.
Das wurde in einem spanischen Labor festgestellt.

Der Grund liegt nicht am Ecstasy selbst sondern an dem Gift HHMA, das die Leber aus dem Ecstasy als Abfallprodukt produziert.
Bei 80% der Getesteten war der Teil an HHMA genauso hoch vorhanden wie das Ecstasy selber.

Das HHMA vernichtet Gehirnzellen, das wurde auch an Konsumenten festgestellt, dass Ecstasy die Hirnleistung herunter setzt.
Bei Tierversuchen wurde festgestellt, dass nach etwa sechs Jahren des Konsums irreperable Hirnschäden festzustellen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WildDigger
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ecstasy
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?