19.08.01 20:10 Uhr
 3.920
 

Deutsche Bank blamiert sich enorm

Ein internes Schreiben der Deutschen Bank ist aufgetaucht, welches eindeutig belegt, dass man bei der Transaktion der Telekom-Aktien Fehler begangen hat.

Ausschlaggebender Punkt war Josef Ackermann, Chef der Konzern-Finanzierung, der den Verkauf genehmigt hat. Die Aktionäre der Telekom haben durch diese Fehlentscheidung circa 24 Milliarden DM eingebüßt.

Die Deutsche Bank selbst hat durch den Deal, der ganz Deutschland in Aufruhr gebracht hat, mehrere Millionen DM kassiert.


WebReporter: Hoernchen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Bank, Deutsche Bank
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?