19.08.01 18:27 Uhr
 996
 

Raubkopien - immense Folgen für die Musikbranche

Der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft beklagt, dass in der Musikindustrie immer weniger verkauft wird - als Folge von Raubkopien.

Letztes Jahr wurden 13 Millionen Datenträger mehr abgesetzt. Dies entspricht einem Rückgang von 10,67 Prozent. Zwischen April 2000 und März 2001 wurden aber über 316 Millionen Downloads durchgeführt.

Das Geld, das nicht für Musik ausgegeben wird, werde dann in neue Computerausrüstung investiert, wodurch Raubkopien wieder begünstigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Musik, Folge, Raubkopie
Quelle: videospiele.gamigo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp
Urteil: Unternehmen müssen auch vollen Rundfunkbeitrag bezahlen
Kronshagen: Vor Krankenhaus angezündete Frau erliegt ihren Verbrennungen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp
Urteil: Unternehmen müssen auch vollen Rundfunkbeitrag bezahlen
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?