19.08.01 15:55 Uhr
 199
 

Kerzen in der Schwerelosigkeit

An Bord der ISS werden viele allgemeine Experimente vorgenommen werden. Unter anderem wird man sich auch den Vorgängen bei Verbrennungen widmen, denn obwohl das Feuer die älteste Energiequelle der Menschen ist, kennt man die Vorgänge nicht alle.

Unter irdischen Bedingungen sind die Vorgänge in einer Flamme schwer zu bestimmen, da sie im Flammenkern durch Luftströmungen beeinflußt werden, die wiederum durch die Schwerkraft ausgelöst werden. Leichte Gase ziehen hoch, schwere sinken ab.

Eine Kerzenflamme ist nur auf der Erde so länglich. In der Schwerelosigkeit brennt sie Kugelförmig, da sich leichte und schwere Gase gleich verteilen.<br>
Das erleichtert die Forschungsarbeit. Man hofft so, ihre letzten Geheimnisse zu erkennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kerze, Schwerelosigkeit
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sahra Wagenknecht gibt Russia Today Interview und kritisiert Angela Merkel
Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?