19.08.01 15:55 Uhr
 199
 

Kerzen in der Schwerelosigkeit

An Bord der ISS werden viele allgemeine Experimente vorgenommen werden. Unter anderem wird man sich auch den Vorgängen bei Verbrennungen widmen, denn obwohl das Feuer die älteste Energiequelle der Menschen ist, kennt man die Vorgänge nicht alle.

Unter irdischen Bedingungen sind die Vorgänge in einer Flamme schwer zu bestimmen, da sie im Flammenkern durch Luftströmungen beeinflußt werden, die wiederum durch die Schwerkraft ausgelöst werden. Leichte Gase ziehen hoch, schwere sinken ab.

Eine Kerzenflamme ist nur auf der Erde so länglich. In der Schwerelosigkeit brennt sie Kugelförmig, da sich leichte und schwere Gase gleich verteilen.<br>
Das erleichtert die Forschungsarbeit. Man hofft so, ihre letzten Geheimnisse zu erkennen.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kerze, Schwerelosigkeit
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?