19.08.01 15:50 Uhr
 73
 

Selbstmordattentäter sollen in Schweinshäuten begraben werden

Die israelische Regierung geht immer kuriosere Schritte bei der Bekämpfung des Terrorismus: Sie plant nun, die Selbstmordattentäter in Schweinshäuten oder zusammen mit Schweineblut zu begraben.

Der Hintergrund des Ganzen: Nach islamischen Glauben würden die Täter dadurch 'unrein' und könnten daher nicht mehr zu Märtyrern werden, was wohl das Ziel der meisten Selbstmordattentäter ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Selbstmord, Schwein
Quelle: www.nrz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei Tote: Mann rast mit Auto absichtlich in Menschenmenge
"Twin-Peaks"-Star: Schauspieler Miguel Ferrer erliegt Krebsleiden
Nach Tod von "Lambada"-Sängerin: Verdächtiger in mysteriösem Fall festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei Tote: Mann rast mit Auto absichtlich in Menschenmenge
ARD plant Einführung einer eigenen "Anti-Fake-News-Einheit"
Fußball: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang würde "nie zu Bayern" wechseln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?