19.08.01 15:03 Uhr
 32
 

Mecklenburg-Vorpommern: 14 Kinder an viraler Meningitis erkrankt

Im Landkreis Parchim sind insgesamt 14 Kinder wegen viraler Hirnhautentzündung (Meningitis) ins Krankenhaus eingeliefert worden. Die Krankheit äußerte sich mit den Symptomen Fieber, Erbrechen und Kopfweh.

Nach einer intensiven Behandlung wurden die kleinen Patienten im Alter von 3-6 Jahren wieder entlassen. In Gegesatz zur bakteriellen Meningitis ist die virale Version nicht lebensbedrohend.

Eine Sprecherin des Gesundheitsamtes erklärte, dass diese Krankheit typischerweise im Sommer und vor allem bei Kleinkindern und Säuglingen auftrete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: 14, Mecklenburg-Vorpommern
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Städtische Kitas nehmen Schweinefleisch vom Speiseplan
Christen fliehen aus dem Nordsinai
Schuldspruch "Mord" bei illegalem Autorennen mit Todesopfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?