19.08.01 15:03 Uhr
 32
 

Mecklenburg-Vorpommern: 14 Kinder an viraler Meningitis erkrankt

Im Landkreis Parchim sind insgesamt 14 Kinder wegen viraler Hirnhautentzündung (Meningitis) ins Krankenhaus eingeliefert worden. Die Krankheit äußerte sich mit den Symptomen Fieber, Erbrechen und Kopfweh.

Nach einer intensiven Behandlung wurden die kleinen Patienten im Alter von 3-6 Jahren wieder entlassen. In Gegesatz zur bakteriellen Meningitis ist die virale Version nicht lebensbedrohend.

Eine Sprecherin des Gesundheitsamtes erklärte, dass diese Krankheit typischerweise im Sommer und vor allem bei Kleinkindern und Säuglingen auftrete.


WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: 14, Mecklenburg-Vorpommern
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?