19.08.01 14:19 Uhr
 77
 

West-Nil-Virus fordert neues Opfer

Das von Mücken übertragene West-Nil-Virus breitet sich weiter in den USA aus. Eine 70 jährige Frau viel der Infektion in Atlanta zum Opfer.<br>
Normalerweise gibt es diese Virusinfektion in den Staaten gar nicht.

Sie kommt aus Afrika und dem Nahen Osten.<br>
Seit zwei Jahren treibt sie auch in den USA ihr Unwesen und forderte bisher neun Menschenleben.

Dieser erneute Fall beweist, dass sich die Krankheit über die Staaten ausbreitet. Erst kürzlich war der erste Mann im Süden der USA infiziert worden.<br>
Die Infektion ist nur für ältere und geschwächte Menschen lebensgefährlich.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Opfer, Virus, West
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?