19.08.01 12:17 Uhr
 891
 

Mineralwasser oder Sportlergetränk?

Das Online Gesundheitsmagazin Lifetime hat darauf hingewiesen, dass die teuren mineralstoffhaltigen Getränke im Normalfall auch durch Mineralwasser und Fruchtsaftschorlen zu ersetzen sind.

Wichtig sei lediglich natriumhaltiges Mineralwasser zu verwenden und bei Schorlen ein Mischverhältnis von 1:3 einzuhalten (Ein Teil Saft, 3 Teile Mineralwasser).

Wichtig ist auch, wann, wieviel und in welchen Abständen man trinkt. Am gesündesten ist langsames und schluckweises Trinken von 0,2 Litern Flüssigkeit - und dies dreimal in der Stunde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: >>>Mike<<<
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport, Sportler, Mineral
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?