19.08.01 11:54 Uhr
 188
 

Mehmet Daimagüler (FDP) fordert eine Kemal-Atatürk-Straße in Berlin

Mehmet Daimagüler, der Mitglied im Bundesvorstand der FDP ist, fordert eine Kemal-Atatürk-Straße für Berlin. Seiner Ansicht nach wäre es in Kreuzberg besonders passend, weil dort die 'Heimat einer großen türkischen Gemeinde' sei.

Auf die Idee kam er anläßlich des 40. Jahrestages des Anwerbeabkommens zwischen Deutschland und der Türkei, das 1961 abgeschlossen wurde.

Mit diesem Schritt könne man den türkischen Einwanderern deutlich zeigen, dass 'sie hier willkommen sind'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, FDP, Straße
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?