19.08.01 11:46 Uhr
 62
 

Testmethode für Ecstasy entwickelt

Forscher der Uni Barcelona haben eine Testmethode entwickelt um Ecstasy nachweisen zu können.
Sie machten sich dabei die Zusammensetzung der bunten Pillen zunutze.

Ecstasy enthält einen Wirkstoff, der bei regelmäßiger Einnahme, über einen langen Zeitraum hinweg, das neuronale Netz des Gehirns zerstört.


Eben dieser Bestandteil konnte jetzt bei Versuchen mit 4 Konsumenten der Party-Droge in Blut und Urin nachgewiesen werden.
Das ist die Grundlage für eine bessere Erforschung von Langzeitschäden durch die Pillen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jammalappen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ecstasy
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher behaupten: Krebs zu bekommen, ist einfach nur Pech
Stiftung Warentest findet auf vielem Rucola Nitrat
Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?