19.08.01 11:17 Uhr
 1.603
 

Mönch folterte und mißbrauchte jahrelang seine Schüler

Die Vorfälle haben sich in den Jahren 1960 bis 1977 ereignet. Und das liebste Spielzeug von 'Bruder Benedikt' war wohl ein Elektroschocker. Der Mönch ist in 13 Fällen wegen Folter und sexuellen Mißbrauchs angeklagt.

Unglaubliche Einzelheiten werden von den Klägern berichtet. So mußte sich eine Gruppe von den damals 8-15jährigen an den Händen fassen und wurde dann mit Stromschlägen traktiert. Mit geknoteten Seilen wurden die Kinder ausgepeitscht.

Stundenlang mußten sie unter der kalten Dusche stehen. Einem Jungen wurde die Haut mit einer Bürste blutig geschrubbt, sexuell mißbraucht, anschließend gezwungen, sein Erbrochenes zu essen.

Die Schule wurde 1982 geschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JogiDobi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler
Quelle: www.record-mail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?