19.08.01 10:13 Uhr
 810
 

Innere Sicherheit durch Euro-Umstellung gefährdet

Auf Grund der kommenden Währungsumstellung liegt die Konzentration von Polizeieinsätzen vorrangig darin, Bankfillialen und Geldtransporte zu schützen.

Die Erledigung anderer Aufgaben kann daher nicht 100 % gewährleistet werden und im Hinblick auf terroristische Anschläge oder schwere Unglücke, könnte die innere Sicherheit extrem gefährdet sein.

GdP-Vize Bernhart Witthaut äußerte sich gegenüber der 'Bild am Sonntag', dass er an derartige Situationen und ihre Auswirkungen gar nicht denken möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Sicherheit, Gefahr, Umstellung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?