19.08.01 07:08 Uhr
 6.193
 

Bildschirmschoner mit 24-Jähriger schwächt Italiens Wirtschaft

Einem Bildschirmschoner und einer 24-Jährigen ist es zu verdanken, dass die Wirtschaft in Italien Probleme hat.

Manuela Arcuri, Star des Bildschirmschoners, ist dabei in attraktiven Posen und nur geringfügig bekleidet zu sehen.

Die Arbeitsbereitschaft und Qualität eines Arbeiters, der diesen Bildschirmschoner auf seinem PC installiert hatte, senkte sich laut Forschungsinstitut auf unter 60 Prozent des Durchschnittes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Italien, 24, Bildschirm
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Schweden: Stadtrat fordert bezahlte Mittagspause, damit Angestellte Sex haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?