19.08.01 06:42 Uhr
 730
 

Wird Schröder abgelöst? - Eichel als neuer SPD-Kanzler

'Acht bis zehn Jahre sind genug - leben will ich länger'. So äußerte sich Gerhard Schröder zur Dauer seiner Karriere als Bundeskanzler.
Im Kanzleramt, kommen Gerüchte auf, dass Schröder nach der Bundestagswahl 2002, nur drei Jahre lang regiert.

Danach würde er seinen Nachfolger mit dem 'Kanzler-Bonus' in die Wahl 2006 schicken.
Schröder ließ sich von seinem engsten Vertrauten über seinen Nachfolger beraten. Der riet ihm, Eichel als Nachfolger antreten zu lassen.

Eichel ist nach Schröder der Mächtigste im Kabinett und er besitzt das Vetorecht als Finanzminister.
Laut Spiegel, ist Eichel mit 54% der beliebteste SPD-Minister nach Schröder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bfrese
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Kanzler, Eichel
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plakatmotive zu radikal: AfD trennt sich von Wahlkampfleiter
Donald Trump lässt nach Interessenskonflikten bei Russland-Ermittlern suchen
Israel: Den Tempelberg dürfen nur noch Männer über 50 Jahren besuchen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Zuschauer bespuckt Chris Froome bei Tour de France
Fußball: Mesüt Özil fordert von Arsenal London 20-Millionen-Euro Jahresgehalt
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?