18.08.01 22:35 Uhr
 42
 

Hamburger Wappen - warum das Tor mal auf und zu ist

Das Hamburger Stadtwappen wurde bis vor 3 Jahren noch als Burg mit einem geschlossenem Tor gedruckt.
Heute ist es offen, weil der Senat will, dass es ein Zeichen für die Offenheit Hamburgs darstellen soll.

Das Wappen entstand bereits im 13. Jahrhundert und wurde zwischenzeitlich auch mal mit und mal ohne Fallgitter gezeigt.

Alle Hamburger Behörden benutzen die 'offene' Version des Stadtzeichens - nur Briefe an Verkehrssünder werden weiterhin mit geschlossenem Tor verschickt.


WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Tor, Wappen
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft
Direktor nach Buchmessen-Eklat bei rechten Verlagen: "Wir müssen es aushalten"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?