18.08.01 22:17 Uhr
 308
 

Deswegen sagen Hamburger "Hummel, Hummel - Mors, Mors"

Auslöser war der Stadtsoldat Daniel Hummel, der von den Neustädter Kinder aufgrund seines Nachnamens mit 'Hummel, Hummel' begrüßt wurde.

Irgendwann starb Hummel und seine Wohnung wurde vom unfreundlichen Johann Wilhelm Bentz bezogen. Die Straßenjungen riefen ihm deshalb auch immer 'Hummel, Hummel' zu und er antwortete säuerlich mit 'Mors, Mors'.

Das ist Plattdeutsch und bedeutet 'Klei di an n Mors'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Einstürzende Neubauten" gaben experimentelles Konzert in der Elbphilharmonie
Papst Franziskus sieht bei aktuellen Populisten Ähnlichkeit zu Adolf Hitler
Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: "Ära Ecclestone beendet", Geschäftsführer entmachtet
Wie Hitler und Fritzl: Deutsche lieben Kindersex extrem :)
Täter Deutsch: Mädchen im Schwimmbad vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?