18.08.01 22:04 Uhr
 14
 

Mann gibt zu, dass er bewaffnet auf die Bush-Ranch vordringen wollte

Michael Hughes (30) aus Florida wurde bereits im Dezember verhaftet. Am vorderen Tor der Crawford-Ranch gab er an, einen Termin mit Bush zu haben.
In seinem Auto wurden mindestens 4 Waffen, darunter auch eine Pistole und ein Gewehr gefunden.

Unbefugter Zutritt zum gegenwärtigen Aufenthaltsort des gewählten Präsidenten wird mit mindestens 6 Monaten und 5000 US-Dollar bestraft.
Hughes hat die Haftstrafe bereits verbüßt und 1000 US-Dollar bezahlt.

Mutter Hughes gab an, dass der Sohn die Waffen und den Großteil seines Besitzes im Auto hatte, weil er kurz zuvor die Scheidung eingereicht habe.
Ein 24-jähriger New Yorker bekam indessen 3 Jahre auf Bewährung. Er drohte, den Präsidenten zu töten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, George W. Bush
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?