18.08.01 21:45 Uhr
 77
 

Klimaerwärmung zeigt Folgen - Vögel sterben durch Instinktstörung

Dass die Klimaerwärmung unseres Planeten die Lebensqualität von Lebewesen beeinträchtigt, gehört mittlerweile zum Alltag. Allerdings macht der fatale Klimawandel Vögeln sehr zu schaffen.

Meisen brüten aufgrund der warmen Temperaturen im Frühling und ihres Wärmespeichers im Gehirn zu früh was Konsequenzen mit sich bringt. Denn zu so früher Jahreszeit gibt es die Spannerraupen noch nicht.

Diese jedoch sind wichtige Nahrung, da sie als Eiweißfutter für die Nachkommen dienen. Das Resultat ist, dass 80 Prozent der ersten Meisengenerationen den Hungertod erleiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Folge, Klima, Vogel, Klimaerwärmung
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?