18.08.01 19:01 Uhr
 154
 

500 Rechte marschierten in Wunsiedel auf

Wie SN bereits berichtete, fand heute der Aufmarsch der Neo-Nazis zum Gedenken an den Nazi-Verbrecher Rudolf Heß in Wunsiedel statt. Die Polizei meldete 500 Teilnehmer am Aufmarsch.

An einer Gegendemonstration nahmen 150 Personen teil. In Wunsiedel ist es nach Angaben der Polizei ruhig geblieben, es wurden keine Zwischenfälle gemeldet. Heß wurde nach seinem Selbstmord in einer Berliner Gefängniszelle 1987 in Wunsiedel beerdigt.


WebReporter: blablanews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Recht, Wunsiedel
Quelle: afp.sharelook.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?