18.08.01 18:59 Uhr
 19
 

Staatsanwalt ermittelt - IG-Metall Chef Zwickel unter Druck

Klaus Zwickel, Vorstandschef der IG Metall gerät unter Druck.
Als Mitglied des 'Ausschusses für Vorstandsangelegenheiten' ist er in Gesellschaft mit vier anderen 'Herren' in die Schusslinie der Staatsanwaltschaft geraten.

Mitten in der Abwehrschlacht 'Mannesmann gegen Vodafone' hat eben dieser Ausschuss insgesamt 160 Mio. DM aus der Firmenkasse 'genommen' und an verschiedene Personen verteilt.
Dies waren zum einen Pensionäre, aber auch Manager von Mannesmann.

Auch Ex-Mannesmann Chef Klaus Esser ging nicht leer aus - er bekam den Hauptteil von 60 Mio. Mark. Lt. Staatsanwaltschaft gab es für die Zahlungen keine Rechtsgrundlage. Da die Zahlung keine Rechtsgrundlage habe, handelt es sich um Untreue.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jammalappen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Staat, Druck, Staatsanwalt, Metal, Metall
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Zivilisten gerettet - Sniper erschießt drei IS-Kämpfer mit einer Kugel
Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Befürchtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?