18.08.01 15:57 Uhr
 28
 

China beugt sich dem Globalisierungsdruck

Die chinesische Staatsführung in Peking beugt sich dem zunehmendem Druck der weltweiten Globalisierung. So hat die Regierung beschlossen, dass alle Arbeitsplatz- und Wohnortrestriktionen in den nächsten 5 Jahren wegfallen.

Damit hat dann bald jede Frau und jeder Mann das Recht seinen Arbeitsplatz und seinen Wohnort selbst zu wählen. Bisher war es so, dass man dafür eine Genehmigung brauchte um die man erstmal langwierig kämpfen musste.

Es wird davon ausgegangen, dass die Verstädterung dadurch zunehmen wird. Allein im Moment sind ca. 150 Mio. Bauer arbeitslos.


WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Global
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?