18.08.01 11:45 Uhr
 10
 

Geht der Interregio nun an ein privates Bauunternehmen?

Bis zu 3000 Arbeitsplätze könnten durch die Übernahme der Interregio-Bahnen durch die Firma Connex, ein privates Bauunternehmen, bewahrt werden, da viele Jobs bei der Eisenbahngewerkschaft Transnet direkt sowie indirekt vom Interregio abhängig wären.

Hans Leister, Chef von Connex, will Milliarden investieren, falls die Übernahme wirklich läuft. Connex, Tochterfirma von Vivendi, will die Interregios der Deutschen Bahn übernehmen, Fahrzeuge und Mitarbeiter.

Die Preise für die Tickets sollen 50 % unter Normalpreis liegen. Hartwig Mehdorn, Chef der Bahn, hat das Angebot jedoch zurückgewiesen.


WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: privat
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?