18.08.01 11:45 Uhr
 10
 

Geht der Interregio nun an ein privates Bauunternehmen?

Bis zu 3000 Arbeitsplätze könnten durch die Übernahme der Interregio-Bahnen durch die Firma Connex, ein privates Bauunternehmen, bewahrt werden, da viele Jobs bei der Eisenbahngewerkschaft Transnet direkt sowie indirekt vom Interregio abhängig wären.

Hans Leister, Chef von Connex, will Milliarden investieren, falls die Übernahme wirklich läuft. Connex, Tochterfirma von Vivendi, will die Interregios der Deutschen Bahn übernehmen, Fahrzeuge und Mitarbeiter.

Die Preise für die Tickets sollen 50 % unter Normalpreis liegen. Hartwig Mehdorn, Chef der Bahn, hat das Angebot jedoch zurückgewiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: privat
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?