18.08.01 09:13 Uhr
 17
 

Hotelbrand auf den Philippinen kostet mindestens 70 Menschen das Leben

Am Samstagmorgen sind bei einem Hotelbrand auf den Philippinen mindestens 70 Menschen ums Leben gekommen. Fernsehberichte sprechen von noch mehr Toten (75).

Einige der Opfer wurden in ihren Badezimmern gefunden, wo sie offenbar versucht hatten, sich mit Wasser vor den Flammen zu schützen.

Den ersten Aussagen nach waren nur Einheimische und keine Ausländer unter den Opfern. Ungeklärt ist bisher noch die Ursache des Brandes, der nach 2 Stunden unter Kontrolle war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Mensch, Hotel, Philippinen
Quelle: www.reuters.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?