18.08.01 09:11 Uhr
 120
 

Große deutsche Tauchanlage öffnet Tore jetzt auch für Hobbytaucher

Duisburg: Sogar eine Telefonzelle haben die Betreiber im Wasso-Meter untergebracht. Daneben gibt es auch ein künstliches Riff und ein auf Grund gelaufenes Motorboot zu sehen.

Die „Sehenswürdigkeiten“ müssen mit eigenen Lampen gefunden werden, da die Beleuchtung noch nicht installiert wurde.
Lebewesen aus Flora und Fauna sucht man jedoch vergeblich.


In dem ehemaligen Gasometer im Landschaftspark Nord befinden sich 21.000 Kubikmeter Wasser. Man kann bis zu 13 Metern tief tauchen. Duisburg verfügt damit über das größte künstliche Taucherzentrum in Europa.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Hobby
Quelle: nachrichten.br-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?