18.08.01 00:54 Uhr
 111
 

Kapitän surfte auf Sexseiten und wurde deshalb verurteilt

Ein Marinekapitän aus Kanada muss 143 € Strafe zahlen. Er surfte vom Marinecomputer aus Sexseiten an. Dieses Urteil fällte zuletzt ein Gericht in der Provinz British Columbia.

Die Sicherheit der Mitarbeiter auf dem Schiff, sowie das Schiff selbst soll bei den 'sündigem Ausflug' des Kapitäns nicht darunter gelitten haben.

Dem Marinekapitän steht nun eventuell der Ausschluss aus den Streitkräften bevor. Vorerst wurde er vom Dienst suspendiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kapitän
Quelle: kurier.at