17.08.01 21:35 Uhr
 15
 

Berlin: Richter gehen auf die Barrikaden - Politik spart Justiz kaputt

Berlin ist faktisch pleite und gezwungen mit seinen Einsparungsplänen bis an die Grenze zu gehen. Doch diese ist für die Berliner Justiz nun überschritten. In einem eindringlichen Appell hat die Präsidentin des Kammergerichts vor den Folgen gewarnt.

Geforderte Personaleinsparungen in Höhe von zehn Mio. DM stellen eine existentielle Bedrohung für das 'ordnungsmäßige Funktionieren' der Gerichte dar, so Gisela Knobloch. Ganze Abteilungen, Kammern und Senate werden nicht besetzt werden können.

Die Folge sind längere Prozesse und eine weitere Belastung des Personals, die schon jetzt über ihrem Limit arbeiten. Die schlechte Ausstattung tue ihr übriges. Die Polizei ist solidarisch: Gäbe es weitere Einsparungen, könne man die Arbeit einstellen.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Berlin, Richter, Justiz
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?