17.08.01 15:22 Uhr
 4
 

Hornblower Im Blickpunkt: Halbleitermarkt

Die Umsätze im deutschen Halbleitermarkt können sich auch im Juli nicht erholen. Nachdem im Juni ein Verkaufsminus von 5% im Vergleich zum Vorjahr errechnet wurde beschleunigte sich der Negativtrend im Juli. Nunmehr steht ein Umsatzminus von 12% im Jahresvergleich zu Buche. Dies geht aus einer Studie des Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie (ZVEI) hervor. Der Kommentar des Verbandes: Die Geschwindigkeit und das Ausmaß des Rückgangs bei den Halblei-terumsätzen übersteigt jeden Einbruch am Markt, den wir bisher verzeichnet haben.

Gleichzeitig ist aber auch bereits ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Die Book-To-Bill-Ratio, die das Verhältnis der Auftragseingänge zum Umsatz misst und damit einen Indikator für den mittelfristigen Trendverlauf darstellt, hat sich erstmals seit vielen Monaten von 0,66 im Vormonat auf 0,70 im Juli wieder leicht erholt. Der entsprechende Hoffnungs-schimmer kommt von den Auftragseingängen, die im Berichtsmonat im Vergleich zum Vorjahr stagnierten und sich damit zumindest nicht weiter rückläufig zeigten.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Blick, Halbleiter
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?