17.08.01 15:17 Uhr
 28
 

Cyber-Dissident in China verurteilt

In China, wurde ein junger Mann vor Gericht gestellt, da er auf einer Website Informationen über das Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens veröffentlicht hatte.
Diese Informationen bringen ihm jetzt eine Anklage, wegen 'versuchten Umsturzes'

Er wurde bereits am 3. Januar 2000 verhaftet, da sich aber China für die olympischen Spiele beworben hatte und es sich bei der Anklage eindeutig um Menschrechtsverletzung handelt, wurde der Prozess immer wieder verschoben.

Damit sollte die Aufmerksamkeit der internationalen Presse abgelenkt werden.
Wie hoch letztendlich die Strafe für den ' Täter ' ist, wurde nicht bekanntgegeben.
Es ist aber sicher, daß der Angeklagte Schuldig gesprochen wird.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: China, Cyber
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?