17.08.01 15:17 Uhr
 28
 

Cyber-Dissident in China verurteilt

In China, wurde ein junger Mann vor Gericht gestellt, da er auf einer Website Informationen über das Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens veröffentlicht hatte.
Diese Informationen bringen ihm jetzt eine Anklage, wegen 'versuchten Umsturzes'

Er wurde bereits am 3. Januar 2000 verhaftet, da sich aber China für die olympischen Spiele beworben hatte und es sich bei der Anklage eindeutig um Menschrechtsverletzung handelt, wurde der Prozess immer wieder verschoben.

Damit sollte die Aufmerksamkeit der internationalen Presse abgelenkt werden.
Wie hoch letztendlich die Strafe für den ' Täter ' ist, wurde nicht bekanntgegeben.
Es ist aber sicher, daß der Angeklagte Schuldig gesprochen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: China, Cyber
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?