17.08.01 13:19 Uhr
 2.401
 

Riesen Blase im Zentrum der Galaxie NGC 3079

Forscher vermuten, dass die Blase durch so genannte Winde entstanden ist, die während einer intensiven Phase von Sternentstehung frei wurden. Dabei werden Filamente aus Gas am Rand der Blase verwirbelt und gelangen so ins All.

Eventuell 'regnen' sie später wieder auf die Scheibe der Galaxie nieder, stoßen dort mit anderen Gaswolken zusammen, komprimieren diese, was wiederum der Startschuss für eine neuen Phase von Sternentstehung wäre.

Beobachtungen mit Radioteleskopen deuten darauf hin, dass diese Prozesse bis heute aktiv sind und vor etwa einer Millionen Jahren begonnen haben. Sie dürften sich alle zehn Millionen Jahre wiederholen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrEaK azZoiD
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Riese, Galaxie, Zentrum, Blase
Quelle: oposite.stsci.edu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein
Ältester Mensch stammt vielleicht nicht aus Afrika, sondern Südosteuropa



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich bin gebrochen": Ariane Grande stoppt Welt-Tournee nach Anschlag
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?