17.08.01 12:51 Uhr
 196
 

T-Aktie: Herkunft des Aktienpaketes geklärt

Im Zuge des Verfahrens der Börsenaufsicht, mußte die Deutsche Bank erklären, wer der Auftraggeber für das 44 Millionen Paket von T-Aktien gewesen ist.

Aus dem Schreiben geht hervor, daß die Hongkonger Hutchinson Whampoa, hinter der Transaktion stand. Damit bestätigten sich Vermutungen. Es wurde weiter bekannt, daß die Tranche aus 35 Millionen Terminkontrakten und 9 Mio. Sicherungsaktien bestand.

Das Paket ist nach Angaben der Deutschen Bank zu einem Preis von 24,21 Euro abzüglich 3% fixiert wurden.
Der Verkauf erfolgte am 7.8. zwischen 8:00 und 10:15 Uhr. Weiterhin, sei jetzt die Telekom in Person von Karl-Gerhard Eick informiert worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie
Quelle: www.wiwo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?