17.08.01 11:19 Uhr
 46
 

Steve Fossett geriet über den Anden in einen Sturm

Die Überquerung der chilenischen Anden hat es in sich gehabt. Steve Fossett hatte mit einer starken Sturmfront zu kämpfen, welche seinen Ballon auf- und abgeworfen hat. Zur Sicherheit legte sich Fossett einen Fallschirm an.

Mittlerweile hat Fossett die Anden aber ohne weitere Probleme überquert und nähert sich dem Atlantik. Somit hat er die Hälfte der Strecke hinter sich gebracht und in den letzten 11 Tagen 19 000 Kilometer zurückgelegt.

Sollte die weitere Reise problemlos weiterverlaufen, wird er in 4 Tagen den Indischen Ozean erreichen. Wegen seinem geringen Vorrat an Sauerstoff (SN berichtete bereits) muss er auf einer niedrigeren Höhe weiterfliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sturm, Anden
Quelle: www.charts.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pokal-Kracher in zweiter Runde - Bayern trifft auf Leipzig
Gewichtheber Welitschko Tscholakow im Alter von nur 35 Jahren verstorben
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?