17.08.01 11:01 Uhr
 235
 

Der Union gehen die Kanzlerkandidaten aus

Das Ringen um die CDU/CSU-Kanzlerkandidatur geht weiter. Doch nicht zu viele, sondern zu wenig Interessenten sind das Problem der Union. Niemand will sich zur nächsten Wahl aufstellen lassen.


Nach der Ablehnung des bayrischen Ministerpräsidenten Stoiber hat nun auch der hessische Ministerpräsident Koch klargestellt, dass er nicht gedenke, Bundeskanzler zu werden.

Mit seiner Wahl zum Ministerpräsidenten sei er eine Verpflichtung eingegangen, die er bis 2003 erfüllen werde, so Koch in den 'Tagesthemen'.


WebReporter: Vicomte
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Union, Kanzler
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich
Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?