17.08.01 10:57 Uhr
 138
 

Netzuser gegen Krebs und Aids - "Seti@Home lässt grüßen"

Wissenschaftler der Stanford Universität konnten jetzt erstmals wie Seti@Home komplexe Rechenvorgänge in kleine Arbeitsschritte unterteilen.
Dadurch ist es möglich, die Rechenleistung vieler Computer von überall her zu bündeln.

Das neue Projekt ist ähnlich aufgebaut, wie das bekannte Seti@Home (Weltraum absuchen) und soll bei der Berechnung 'der Entfaltung von Proteinen' helfen.
Da hierfür sehr viel Rechenleistung von Nöten ist, sind jetzt alle Netz-User gefragt.

Einfach nur downloaden, installieren und schon könnt ihr die Wissenschaftler bei der Forschung aktiv unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, AIDS, Home
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?