17.08.01 10:45 Uhr
 63
 

133.000 Jahre altes Werkzeug entdeckt

Bei Ausgrabungen in Belgien konnten Archäologen einen bisher einzigartigen Fund machen.
Sie fanden ein steinernes Jagdmesser eines Neandertalers sowie eine Sichel. Die Werkzeuge lassen sich auf ein Alter von 133.000 Jahre datieren.

Das Messer wurde vermutlich zum Zerteilen der Jagdbeute benutzt. Über die Sichel wurden keine weiteren Angaben gemacht.

Die Archäologen erhoffen sich, aus diesem einzigartigen Fund neue Erkenntnisse über die Lebensgewohnheiten des Neandertalers gewinnen zu können.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Werkzeug
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?