17.08.01 10:29 Uhr
 4
 

Rückruf von Perrigo-Schmerzmittel

Die Perrigo Co., ein Hersteller rezeptfreier Medikamente, ruft in Zusammenarbeit mit der U.S. Food and Drug Administration 7.788 Flaschen seines flüssigen Schmerzmittels für Kinder zurück.

Diese Flaschen enthalten eine Überdosis p-Hydroxyacetanilid von 29,0 Prozent. Dies kann zu verschiedenen Gesundheitsschäden wie Lebervergiftung und Leberversagen führen. Bisher sind keine Kundenbeschwerden eingegangen.

Die Aktien stiegen an der Nasdaq um 2,12 Prozent und schlossen bei 17,36 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rückruf, Schmerz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?