17.08.01 10:09 Uhr
 363
 

Sex-Pfarrer erneut vor Gericht

Eine sofortige Suspendierung ist in der Kirche eine Seltenheit: Wegen seiner sexuellen Übergriffe hatte die Kirche 1999 jedoch einen Pfarrer aus Umikon (Schweiz) mit sofortiger Wirkung des Amtes enthoben.

Wegen eines Formfehlers hatte dem Pfarrer Recht gegeben: Der Disziplinarentscheid war ungültig, weil das Gremium nicht richtig besetzt war. Er bekommt sogar 5000 Franken Buße wegen des Entscheides.

Nun wird das komplette Verfahren neu aufgerollt. Da der Pfarrer alle Instanzen anrufen kann - eine lange Geschichte.
Die Kirche hat jedoch bereits reagiert und einen neuen Passus ins Kirchenrecht aufgenommen, wonach die Entscheide künftig gelten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sex, Gericht, Pfarrer
Quelle: www.azonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fake News fallen in die Kompetenz der Landesmedienanstalten
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt
Eishockey: US-Spieler Sidney Crosby schneidet Gegner mit Schlag Finger ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?